Menu

Humanitäre Krisen in 3D. Virtuelle Realität für den guten Zweck?

Kürzlich war ich wieder auf der Suche nach neuen Möglichkeiten wie Nonprofits Technologien für die eigene Kommunikation nutzen können und bin durch Zufall über die ‚virtuelle Realität‘ und ‚Googles Cardboard‘ gestolpert. In Stiftungen und Nonprofits soll Kommunikation den Menschen die Arbeit und die Wirkung von Nonprofits näherbringen. Emotionen und Empathie für die Projekte sind hierbei oftmals der Schlüssel zum Erfolg. Eine neue Technologie, die das Potenzial hat die Kommunikation von Nonprofits noch einmal stark zu verändern und sie zu bereichern, ist die sogenannte ‚virtuelle Realität‘ (VR). Googles Cardboard ist die kostengünstige Möglichkeit sich mit dieser (eigentlich nicht ganz so neuen) Technologie vertraut […]

P_b_g

Buchtipp: Quarter, Ryan, & Chan: Social purpose enterprises: Case studies for social change

Seit geraumer Zeit rücken soziale Unternehmen verstärkt in die Wahrnehmung der Öffentlichkeit. Durch ihr Schaffen eröffnen sie Perspektiven für sozial benachteiligte Menschen oder etwa Menschen mit Behinderungen. Hinter Begriffen wie soziale Unternehmungen oder social entrepreneurship verstecken sich grob gesagt Geschäftsmodelle, die einen Fokus auf den Menschen im Unternehmen legen—in erster Linie vor dem Profit und für den sozialen oder ökologischen Zweck. Doch die Unternehmen haben es in Deutschland nicht leicht, die Gründe hierfür sind vielschichtig. Nicht nur in Deutschland, vor allem in Ländern wie den USA und Großbritannien, aber auch Kanada, ist das soziale Unternehmertum weiter verbreitet und bietet deshalb viele Beispiele, die teilweise bereits seit mehreren […]

Baerher_digadvo

Beitrag zur Themenanwaltschaft deutscher Stiftungen auf Facebook erschienen

Das Thema Themenanwaltschaft von Stiftungen hat mich während meiner Zeit als Social Media Fellow bei der Stiftung Mercator 2013 besonders interessiert, denn Themenanwaltschaft ist eine der zentralen Aufgaben von Nonprofits. Die Beschäftigung mit dem Thema hat letztlich dazu geführt, dass ich mir einmal die Möglichkeiten von Facebook für die digitale Themenanwaltschaft von deutschen Stiftungen näher angesehen habe. Hierbei habe ich nicht mit Fallbeispielen oder best-practices gearbeitet, sondern wollte ganz konkret wissen: welche kommunikativen Methoden nutzen Stiftungen auf Facebook, um ihre Themen zu setzen? Ein Teilergebnis war dabei zuerst einmal ein Vortrag, den ich bereits Anfang letzten Jahres auf der MeCCSA-Konferenz in Bournemouth gehalten habe […]

Soziale Medien, Protest und Demokratie

Politischer Protest hat viele Gesichter und eine Vielzahl verschiedener Faktoren spielen bei der Artikulation von Protesten eine Rolle. Über soziale Medien werden politische Proteste mitunter transnational, Occupy ist nur eines der vielen Beispiele der letzten Jahre, die Liste ließe sich fortsetzen. Zusammen mit Saskia Richter habe ich mich in dem Beitrag Soziale Medien, Protest und Demokratie für Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte mit der Frage beschäftigt, welche Rolle soziale Medien für den politischen Protest haben und was deren Funktionen für Demokratisierungsprozesse bedeutet. Darin skizzieren wir sehr knapp aktuelle Beispiele des Zusammenspiels von sozialen Medien und politischem Proteste in verschiedenen Ländern und gehen anschließend kurz auf die Frage ein, was dies für etablierte Demokratien […]

Charities im Wahlkampf. Die Bedeutung des ‚Lobbying Act‘ für Campaigning im britischen Wahlkampf

Am 7. Mai wurde in England ein neues Unterhaus gewählt. Allen Wahlprognosen zum Trotz fiel das Rennen zwischen der Labour Party und den Conseravtives nicht knapp aus, sondern war ziemlich eindeutig. Die Handlungen und Gesetze der neuen Regierung werden einen großen Einfluss auf die Rolle von non-profits und voluntary sector Organisationen haben. Auch deswegen ist es im Interesse von charities, Politiker frühzeitig auf ihr Wirken aufmerksam zu machen, um eventuell nach der Wahl Veränderungen an bestimmten Strukturen zum Vorteil für die Zivilgesellschaft in neue Gesetzte integriert zu sehen. Anders als bei uns mischen sich charities deshalb im Vereinigten Königreich zu einem gewissen Grad auch aktiv […]

Who says what to whom on Twitter via #rc15

Obwohl ich leider nicht vor Ort war, mich aber mit den Möglichkeiten der Nutzung von sozialen Netzwerken durch nonprofits beschäftige, möchte ich auch einen kleinen Beitrag zur reCampaign 2015 leisten. Daher gibt es von mir an dieser Stelle eine kleine (Mini-)Analyse zum Hashtag #rc15 am gestrigen Tag. Auch wenn man vor Ort ist und die Möglichkeit hat alles live mitzuerleben, kann ein Konferenztag sehr lang sein und trotzdem schafft man es nicht immer zu allen Vorträgen zu gehen oder mit allen Menschen zu sprechen, die Interessantes zu erzählen haben. Über Twitter erhält man aber immer noch einen guten Eindruck davon, was in den Sessions gerade so läuft und […]